Bilder bearbeiten für Social Media kann ganz schön aufwändig sein. Insbesondere wenn es verschiedene Kanäle wie Twitter, Facebook, Instagram etc. zu bespielen gilt. Doch alles, was Sie für eine einfache, rasche Bildbearbeitung brauchen, haben Sie bereits in der Tasche: Ihr Smartphone. Mit etwas Fingerspitzengefühl und der richtigen Bildbearbeitungs-App zaubern Sie in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand ein schönes Bild für Ihren Instagram- oder Facebook-Account. Aber welche der vielen Apps taugen wirklich etwas? Mit welchen lässt sich in kurzer Zeit das Maximum aus den Bildern rausholen? Der schlaue Grünspecht hat sich für Sie im Dschungel der Foto-Apps umgesehen und stellt seine drei persönlichen Favoriten vor - alle sind kostenlos erhältlich.

1.    Snapseed - Objekte einfach entfernen

Die von Google entwickelte App Snapseed beinhaltet neun Bearbeitungswerkzeuge, darunter das sogenannte «Reparieren Tool», mit dem sich Objekte aus den Bildern entfernen lassen. Erwähnenswert ist zudem das Pinselwerkzeug, mit dem Sättigung, Farbtemperatur (Farbeindruck) und Belichtung nach den eigenen Wünschen verändert werden können.  

Durch Tippen und Wischen werden einzelne Stellen im Bild korrigiert (Bild: Screenshot)

2.    Adobe Photoshop Express – das Profiwerkzeug für unterwegs

Adobe Photoshop ist ein unter Profis sehr beliebtes Bildbearbeitungsprogramm. Mit der kostenlosen Version für Android und IOS bietet Adobe die Möglichkeit, Bilder auch unterwegs zu bearbeiten. Wer will, kann die Bilder direkt auf die verschiedenen Bildformate für Social Media zuschneiden und über die App hochladen. Sehr praktisch! Dank der einfachen Bedienung ist die App auch für Anfängerinnen und Anfänger gut geeignet. Besonders die verschiedenen Filter und zusätzlichen Möglichkeit zur selektiven Bearbeitung verhelfen zu einem überzeugenden Resultat.

Extra-Tipp: Unter «Meine Looks» lassen sich individuelle Bearbeitungs-Vorlagen erstellen. Das ist ideal für Bildreihen und spart Zeit.

 

Bilder können direkt auf die verschiedenen Bildformate für Social Media zugeschnitten werden (Bild: Screenshot)

3.    Adobe Photoshop Mix – Aus zwei mach eins

Der kleine Bruder der Photoshop-Express-App bietet die Möglichkeit, auf mehreren Ebenen zu arbeiten und so hinreissende Bildkompositionen zu erstellen.

Deckkraft und Ausrichtung lassen sich einzeln bearbeiten. (Bild: Screenshot)

Keine Zeit für Bildersuche und -Bearbeitung? Greenfocus Communications hilft gerne. Eine E-Mail an gruenspecht@greenfocus.ch genügt.

Titelbild: Unsplash.com

Restliche Bilder: Salome Heiniger